Neben all den Portalen, die das Spiel vorstellen, will ich mal einen etwas detaillierteren Blick auf das Spiel AnnoOnline werfen. Alle Infos sind aus den Beiträgen von Zeitschriften und aus der Präsentation auf der Gamescom zusammengeschrieben worden. Von daher dürften diese auf einem ziemlich aktuellen Stand sein.
Detaillierte Einblicke mit Zahlen, Funktionsweisen und so weiter werde ich leider noch nicht geben können, da diese aus der Präsentation nicht ersichtlich geworden sind. Aber dafür habt ihr sicherlich Verständnis.
Trotzdem dürfte hier die ein oder andere Neuigkeit dabeisein, die ihr noch nicht kennt.

Basics

Die Startinsel ist nicht angreifbar und ist für jeden Spieler gleich. Von hier aus werden die Geschicke eures Reiches gelenkt. Die Hauptinsel wird über 800 Gebäuden Platz bieten und besitzt eine wunderschöne, facettenreiche Landschaft. Das Gameplay dürfte Anno-Fans definitiv vertraut sein, denn fast alle Funktionen und Grafiken sind diesen ebenfalls bekannt. Allein den Orient wird man in diesem Spiel wohl leider vergeblich suchen.
Das Spiel dreht sich darum, auf verschiedenen Inseln und mit viel Handel eine blühende Metropole aufzubauen, Bauewerke zu errichten und die Bürger in deiner Stadt zufriedenzustellen.

Technik

Das komplette „Browserspiel“ wird wieder auf Flash basieren und im Browser spielbar sein.
Die Grafik bzw. das Thema wird fast gänzlich wie bei Anno1404 sein.
Viele Gebäude sind von dort auch fast eins zu eins übernommen. Der „Wuselfaktor“ ist auch vorhanden. Die Stadt steht nicht nur einfach statisch da: Es fahren Karren durch die Stadt, es sind verschiedene Siedlertypen unterwegs, die sich auf Plätzen, an Kirchen oder in dunklen Seitengassen herumtreiben. Aber auch die Wildnis ist ein bisschen animiert. Schlussendlich sind die Seefahrer auch nicht untätig und verkehren geschäftig im Hafen.
Das Stadtbild auf einer ausgebauten Insel wird sehr vielfältig sein. Neben verschiedenen Produktionsgebäuden und sozialen Einrichtungen wird beispielsweise der Stadtkern von Adeligen bewohnt, während die äußeren Ringe von Kaufleuten,
Bürgern und Bauern besiedelt sind. Somit nimmt die Bevölkerungsdichte ab,
je weiter man sich von dem Stadtkern entfernt.

Inseln

Es wird generell möglich sein, eine feste Anzahl von Inseln zu besitzen, bzw. zu entdecken und zu bewirtschaften. Möchte man später expandieren, so kann erst die kostenlosen Inselslots mit entdeckten Inseln füllen und später dann, wenn es beliebt, mit Edelsteinen die restlichen Slots freischalten.
Inseln können mit Schiffen gefunden werden. Da sie dynamisch und zufällig generiert werden, können gefundene Inseln auch wieder verlassen oder verkauft werden. So könnt ihr immer wieder neue Inseln suchen, bis ihr eine mit euren Wunsch-Rohstoffen gefunden habt.
Hat man sich für eine Insel mit den gegebenen Ressourcen entschieden, so kann man diese bevölkern.

Expansion

Wird die Insel bevölkert, so erscheint sie in einem Insel-Übersichtsfenster. Dort seht ihr alle Inseln, die euch zurzeit zur Verfügung stehen und die Slots, die ihr noch übrig habt.
Mit einem Klick auf die entsprechende Insel wird diese geladen und erscheint dann auf eurem Bildschirm. Ähnlich wie die Inseln bei DSO sind auch diese Inseln instanziert, also nur für euch alleine anzeig- bzw. betretbar.
Auf der neu erschlossenen Insel kann nun ein Heim für Bevölkerung samt neuer Produktionszweige erschaffen werden. Die Rohstoffe sowie die Bilanz fließen in eurer Hauptinsel zusammen.
Je mehr Inseln, desto mehr Einkünfte habt ihr, sofern ihr es nicht für Gebäudekosten oder für die Reduzierung der Steuer wieder ausgebt.

Bevölkerung

Die Bevölkerung ist, wie man es aus der Anno-Reihe kennt, wieder sehr vielschichtig aufgebaut und hat verschiedene Bedürfnisse, die es zu befriedigen gilt.
Angefangen vom Bauern mit niedrigen Bedürfnissen könnt ihr über Bürger bis hin zu Adeligen alles in eurer Stadt beherbergen. Durch die neu aufkommenden Bedürfnisse müssen neue Inseln erschlossen, neue Produktionsstätten gebaut oder Rohstoffe gehandelt werden.
Sind eure Bürger unzufrieden, so werden sie protestieren und rebellieren, sind sie aber zufrieden, so werden auch einige tanzenden Menschen auf den Plätzen zu sehen sein.

Schiffe

Schiffe sind das ein und alles auf eurer Insel. Sie dienen hauptsächlich zum Handel und zum entdecken neuer Gebiete. Im Auktionshaus können Rohstoffe und Gegenstände gehandelt werden.
So werden Schiffe nach einem abgeschlossenen Handel zu eurem Handelspartner fahren und sind für diese Zeit nicht mehr verfügbar.
Ihr könnt jederzeit eure Flotte vergrößern, eure Schiffe etwas individualisieren (Farbe, Ausstattung), Schiffe verkaufen oder sie sogar Freunden leihen, damit diese beispielsweise etwas handeln können.
So können neben den automatischen Handelsrouten (Spielerhandel) auch manuelle Routen angelegt werden, die den Warentransport enorm erleichtern und den Transport damit automatisieren.

Hafen

Der Hafen ist das Herzstück des Handels. Von hier fahren Schiffe ab und legen an. Aufgrund der Wichtigkeit des Hafens hat man sich dazu entschieden, den Hafen individuell gestaltbar zu machen und nicht als große, fixe Konstruktion zur Verfügung zu stellen. So kann sich der Spieler durch kleine verschiedene Baukastenteile seinen eigenen Traumhafen zusammenbauen.

Produktionen

Ihr produziert in erster Linie Rohstoffe, um eure Siedler zu befriedigen und um neue Gebäude freischalten bzw. bauen zu können.
Es gibt momentan über 200 funktionelle Gebäudetypen, Dekorationsobjekte und nicht-funktionelle Gebäude ausgenommen.
Jedes Gebäude produziert individuell Rohstoffe, welche dann zum Lagerhaus gebracht werden.
Haben diese Probleme beim Transport oder bei Rohstoffverfügbarkeit, so wird dies durch ein Ausrufezeichen über dem Gebäude angezeigt.
Platziert ihr beispielsweise einen Holzfäller, so wird deren Wirkungsbereich und die Bäume darin extra hell gekennzeichnet, damit man weiß, ob sich die gewählte Position für den Holzfäller wirklich lohnt oder nicht.
Platziert ihr aber beispielsweise einen Bauernhof, so könnt ihr um ihn herum aus einem eigenen Menü Felder platzieren, wo er sich dann seine Rohstoffe herholt.
Natürlich nur, wenn die Fruchtbarkeit der Insel stimmt.
Gebäude werden (offensichtlich) sofort gebaut und bedürfen keiner Bauzeit oder einer Bauleiste.
Alle Gebäude benötigen eine Straßenverbindung und ein Lagerhaus in unmittelbarer Reichweite. Ansonsten können keine Rohstoffe abgeholt werden.

Interface

Das Interface bietet zum einen eine Rohstoff-Übersichtsleiste am oberen Bildschirmrand sowie ein Portrait links unten. Weitere Funktionen wären ein Menü, ein Baumenü, ein Gildenmenü, eine Inselübersicht, ein Achievementmenü, ein Informationsfenster über Punkte und Ranking, ein Shopmenü, ein Handelsroutenmenü und vieles mehr.
Besonders zu beachten sind die roten Edelsteine, die die Echtgeldwährung in AnnoOnline darstellen.
Die obere Leiste kann nach eigenen Wünschen umgestaltet werden. So können manuell Rohstoffe ausgewechselt werden oder ihr könnt euch ganz bestimmte Dinge anzeigen lassen.
Der Spieler kann seinen Avatar aus sehr vielen verschiedenen Baukastenteilen zusammenbauen. Insgesamt soll es mehr als 1 Millionen verschiedene Avatarkompositionen geben, sodass jeder Spieler seinen Avatar individuell und nach seinen Vorlieben gestalten kann.
Natürlich wird es auch ein Levelsystem geben, in dem ihr stetig aufsteigen werdet, sofern ihr eure Insel vergrößert, Aufgaben erledigt und Hürden nehmt.

Beschäftigung

Neben Inselentdeckungen hat man auch genug Zeit, Achievements, also verschiedene Errungenschaften zu erspielen oder sich an zahlreichen Quests zu versuchen.
Eine Quest ist beispielsweise die Errichtung einer Kathedrale, deren Bau sehr viele Rohstoffe kosten und sehr viel Zeit in Anspruch nehmen soll. Natürlich können euch eure Freunde dabei behilflich sein, dieses Bauwerk schneller fertigzustellen. Es wird also auch viele Coop-Quests geben, die ihr mindestens einem anderen Spieler bewältigen könnt.
Habt ihr mal keine Lust aufs Questen, so könnt ihr euch auch im Global-Chat herumtreiben oder eure Wirtschaft, eure Produktionszweige oder eure Handelsrouten optimieren. Oder ihr messt euch anhand eurer Punkte in der aktuellen Rangliste und erobert euch einen Platz in den Top 100.

Echtgeldfaktor

Wie in jedem Browsergame wird es auch hier wieder eine Echtgeldkomponente geben, über die man Edelsteine als Spielwährung erhalten kann. Mit dieser Währung können in erster Linie Dinge gekauft werden, die die Bau- oder Spielzeit etwas verkürzen (Buffs, Beschleunigungen etc.).
Neben diesen Dingen wird es natürlich auch einiges an Dekoration für die eigene Insel geben.
Neben Bänken, Brunnen, Bäumen und Büschen gibt es auch Zäune, Fischerboote und vieles mehr zu entdecken und zu bauen.
Weitere Gestaltungsmöglichkeiten für Avatare oder Schiffe sind auch denkbar und wahrscheinlich.
Des Weiteren werden mit Edelsteinen auch Inselslots gekauft, die normale Spieler dann nicht zur Verfügung hätten.

Zukunft

Fest steht, dass das Militärsystem für den Anfang nicht verfügbar sein wird. Er wird später nachgereicht. Auch kann man sich auf stetige Verbesserungen, Fixes und Features freuen.
Ob es Jahreszeitenevents oder andere bestimmte Inhalte geben wird, ist leider noch nicht bekannt.
Die Beta wird im September starten. Mehr Informationen dazu wird es natürlich hier geben.
Die Teilnahme an der Beta-Phase wird voraussichtlich einen Beta-Key benötigen, den ihr durch verschiedene Gewinnspiele oder Verlosungsaktionen erhalten könnt.

Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass alle Informationen kein Insiderwissen sind, sondern aus Berichten und der Präsentation zusammengetragen wurden. Des Weiteren gibt es keine Garantie von mir, dass irgendetwas, was hier gezeigt wird, auch so auf den Beta-Server kommen wird oder 100% korrekt wiedergegeben wurde.
Ich hoffe, ich konnte euren Informationsdurst stillen. Danke.