Ente gut, alles gut(?)

Es ist offiziell. Die Ente ist weg. Sie war nie da. Ein Aprilscherz quasi. Es gibt im Spiel keine Ente. Ich habe sowieso nie daran geglaubt. Aber einige Leute haben bestimmt exessiv nach ihr gesucht. Wo ihr die echte Ente finden könnt?
Im Teich beim Ubisoft-Gebäude in Düsseldorf – mit Nachwuchs und ganz in echt.

Aller Guten Dinge sind Drei

Ganz unter diesem Motto haben sich drei Userprojekte von DSO zusammengetan und bieten im Form einer Android-App die neusten Meldungen und Infos unter einem vereinten Banner an.
Für diejenigen, die mit Apps nichts anfangen können, die dürfen sich auf die erweiterten Features der Homepages freuen: Feed von Siedler-Vision-Infos (auf DSO-Karten.de), Verlinkungen zu DSO-Karten (auf S-V.de) und Twitterfeeds vom SiedlerOnlinechannel im S-V-Twitter und -Facebook.
Auch andere Userprojekte können sich gerne bewerben, um in dieses Projekt mit aufgenommen zu werden.
Weitere Informationen gibt es hier.

Neue Foren und Handelsregeln

Seit geraumer Zeit ist es nun offiziell nicht mehr erlaubt, Edelsteincodes oder Waren gegen echtes Geld zu verkaufen.
Des weiteren wurde der Handel in den Forenregeln noch genauer definiert und einige Regeln wurden hinzugefügt.
Wer sich diesbezüglich informieren möchte, kann dies hier tun.

Konsequenzen für „regelverletztende User“

Ende Juli gab es auf dieser Seite eine exessive Diskussion über eine Bannwelle auf Steppenwald (hier nachzulesen).
Wie schon beinahe befürchtet, gab es Androhungen von BlueByte einem Spieler gegenüber, der den Chat mit dem Support in einem Kommentar rezitierte. Erst als die betreffende Stelle auf dem Bild (auf Siedler-Vision) und im Kommentar entfernt war, wurde der Spiel-Account wieder freigeschaltet. In Absprache mit dem User natürlich. Also ist der Beweis erbracht:
Obwohl keine Regel besagt, dass man auf „dritten“ Seiten nichts rezitieren darf, müssen hier Spieler wegen ihren Kommentaren mit Konsequenzen im Spiel rechnen.

Testserver-Marathon

Auf dem Testserver findet momentan wieder ein Test-Marathon mit vielen verschiedenen Codes bzw. Belohnungen statt. Diese Codes kann jeder Spieler nutzen. Eingesehen werden können die Codes hier. Aber Achtung: Sie haben nur eine begrenzte Gültigkeit.
Getestet werden momentan das Handelssystem, die Kampfvorschau und viele andere Kleinigkeiten.

Anno Online vs. Siedler Online

Wie auch immer man es nennt: AO, Siedler 2.0 oder einfach nur „Anno Online“, fakt ist: Es ist angekündigt und wird im September erscheinen. Wieder ein Browsergame. Warum? Das verraten die Umsatzzahlen aus der Free-to-Play-Sparte.
Berechtigt also die Frage, was aus DSO wird, denn in AO scheint man aus „alten“ Fehlern gelernt zu haben.
Das sieht man schon alleine daran, dass AO von Anfang an Features besitzt, die in DSO bald oder noch gar nicht eingebaut sind. Wer sich anschauen will, was ihn bei diesem neuen Browsergame aus dem Hause Bluebyte erwartet, der darf gerne einmal hier vorbeischauen.

Gamescom Besuch

Dieses Jahr war es wieder soweit. Am Samstag besuchte ich die Gamescom. Ziel war natürlich der Ubisoft-Stand, an dem fleißig Code-Karten und Bildmaterial gesammelt wurden. Auch eine Unterschrift von BB_Paula konnte ich auf meinem Siedler-Vision-T-Shirt ergattern. Zu den Codekarten finden immer mal wieder Gewinnspiele statt, das erste ist bereits vorbei. Mehr Infos zum Gamescom-Besuch gibt es hier.

Codekarten überall

Vermehrt sind User und ich auf verschiedene Arten von Codekarten gestoßen. Gamestop sowie Mediamarkt und Saturn bieten verschiedene Codekarten an. Auch die Premiumbox von DSO war für kurze Zeit für unter 12 Euro zu bekommen. Das Angebot war aber leider limitiert.
Die Codekarten aber könnt ihr immer noch bekommen. Dabei stellte sich aber heraus, dass die Karten aus dem Gamestop mehr Edelsteine für weniger Geld gewähren als die entsprechenden Karten von Mediamarkt oder Saturn.
Mehr Infos zu dem Codekarten gibt es natürlich hier.

Blaues Glas oder Blaues Gold?

Ich habe den Eindruck, dass momentan massig Edelsteine bei Events verschleudert werden. Nimmt man sich beispielsweise internationale Kollegen zum Beispiel, so wurden dort teilweise Edelsteine im zweistelligen Wert verlost oder per Gewinnspiel ausgeschüttet.
Bei der neusten Aktion „DSO-Zeitung“, eine Ideen-Kopie des Users Rejgnar, sehen wir, wie mehrere Tausend Edelsteine an verschiedene Leute ausgeschüttet werden.
Ein kleiner kritischer Monolog meinerseits:

Meiner Meinung nach ist diese Zeitung keine Zeitung, sondern eine Art Käseblatt.
Nichts gegen den Charakter und gegen die Autoren, das sei schonmal gesagt.
Diese Zeitung enthält 0 Informationen, sondern größtenteils nur sehr viele Rollenspiel-Elemente und Geschichten.
Diese Idee einer Zeitung entstammt offensichtlich Rejgnar, der in seiner Freizeit und mit ein bisschen Hilfe versucht hat, ebenfalls eine Zeitung zu erstellen.
Diese hatte im Vergleich genau das richtige Gleichgewicht zwischen echter Berichterstattung und Klamauk und Witz.
Was mir an dieser Zeitung gefällt sind die netten Features, die zum Mitmachen oder schmunzeln bewegen, wie z.B. das Kreuzworträtsel oder das Comic.

Was ich nebenbei gesagt noch schade finde ist, dass die Leute, die hier ihr schreiberisches Potenzial zur Schau stellen, dieses erst mit Anreiz von den meiner Meinung nach übertriebenen Diamantengeschenken tun. Man hätte sich ganz einfach selbstständig zusammentun können, anstatt sich kaufen zu lassen.

Auf der anderen Seite gibt es da die Edelgrube und die unendliche Kupfermine. Wohl wissend, das Anno im August angeküdigt wird, verkauft man diese zwei Gebäude für jeweils 20.000 Edelsteine. Bindung ans Spiel? Letztes Abendmahl vor dem Untergang (Anno Online in den Startlöchern)?. Hätten die Spieler von Anno gewusst – hätten sie dann die Gebäude erstanden? Ich stehe dem ganzen sehr skeptisch gegenüber. Wie seht ihr das?

Gildenquests – Den Ofen mit Mahagoni befeuern

Gildenquests sind in ihrer jetztigen Form nicht rentabel. Ressourcenverbrennung würde es da besser treffen.
Als Belohnung winken Erfahrungspunkte. 164 EP sind es beispielsweise für eine Quest, bei der über 36 Gildenmitglieder Ressourcen verschleudern müssen. Ist es das Wert?
Die Rechtfertigung: Erfahrungspunkte bekommt man nicht so häufig bzw. durch viele Varianten im Spiel, daher solle diese Belohnung etwas ganz besonderes sein. Aber ernsthaft. Bei dem Stufenaufstieg von Level 42 auf 43 bringen mich 164 Erfahrungspunkte kein Stück weiter. Auch kleine Gilden können die Mindestmenge an teilnehmenden Gildenmitgliedern zum Beispiel gar nicht erreichen. Offensichtlich ist dieses Feature derbst gefloppt.
User bestätigen dies. Nach Absprache mit ihren Kollegen werden viele Gilden diese Quests löschen bzw. gar nicht erst machen. Dort herrscht dringender Handlunsbedarf.

Handeln ohne Limit?

Der neue Handel ist auf dem Testserver eingezogen. Was bringt er uns. Offensichtlich einen übersichtlicheren Handel und endlich einen Handel ohne 400er Limit. Aber zwischen den Zeilen und im Verborgenen lauern wieder einige Fallen, die das System kein bisschen besser machen als das Handelssystem zuvor. Oder wie denkt ihr darüber?
Das Handelssystem wird hier im Detail genau vorgestellt.

Kreativ – Langeweile in seiner höchsten Form

Zum Abschluss wieder etwas Kreatives mit einer sarkastischen Nebenbemerkung.

Ein Spieler hat es durch die Hilfe seiner Freunde geschafft, ein Feld mit 1.000.000 Einheiten Getreide aufzufüllen.
Eine epische Errungenschaft oder Langweile in seiner höchsten Form? Ich finde: Beides.

Quelle: http://forum.diesiedleronline.de/threads/74517-Das-1.000.000-Getreidefeld-in-Goldenau

Das war’s auch für diesen Monat. Es würde mich freuen, wenn es euch gefallen hat. Bis bald.